Projekt Beschreibung

Vorbereitungskurs auf die Schulfremdenprüfung zur/zum staatlich anerkannte/n sozialpädagogischen Assistent*in

Sozialpädagogische Assistent*innen sind staatlich anerkannte Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe (vgl. KiTaG § 7). Sie unterstützen Erzieher*innen in der Betreuung und Förderung von Kindern und Jugendlichen und arbeiten hauptsächlich in Kinderbetreuungseinrichtungen, z. B. in kommunalen, kirchlichen oder privaten Kindertagesstätten, Kinderkrippen, Schul- und Betriebskindergärten, Integrationskindergärten, ambulanten Diensten sowie Familien und Kinderhäusern. Sozialpädagogische Assistent*innen bieten Unterstützung bei der Erziehung und Betreuung von Säuglingen und kleinen Kindern.

Zu ihren Aufgaben kann auch die Betreuung und Pflege von Kindern mit Behinderung gehören. Sie leiten das Spielen, Turnen und Basteln bei Kindern an und bereiten Mahlzeiten zu. Ihre Tätigkeiten führen sie in unterschiedlichsten Kontexten wie z.B. in Spiel-, Ess- und Schlafräumen sowie Klassenzimmern aus. Viele Tätigkeiten finden auch im Freien wie beispielsweise auf Spiel- und Sportplätzen statt. Während Sie in Tagesstätten die Arbeit überwiegend wochentags und tagsüber ausüben, muss vor allem in Heimen, betreuten Wohnformen für Kinder und Jugendliche oder anderen stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe mit Schicht- und Wochenendarbeit sowie Nachtbereitschaft gerechnet werden.

Frauen und Männer

  • Die einen qualifizierten Hauptschulabschluss nachweisen können (Deutsch mindestens Note 3, Gesamtnotendurchschnitt Note 3)

  • die bereits eine Berufstätigkeit im sozialpädagogischen Arbeitsfeld nachweisen können und noch über keinen Berufsabschluss verfügen

  • die sich neu orientieren wollen (z. B. nach der Familienphase) und nicht mehr in ihren alten Beruf wollen oder können und einen staatlich anerkannten Berufsabschluss anstreben

  • Arbeitssuchende ohne Berufsausbildung, die die angeführten Zugangsvoraussetzungen nachweisen können

  • die der Tätigkeit gesundheitlich gewachsen sind

  • die eine erkennbare Berufung und Motivation für diesen Beruf nachweisen können

  • die über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse verfügen

  • das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder des Berufseinstiegsjahr, wobei im Fach Deutsch mindestens die Note befriedigend und im Durchschnitt mindestens 3,0 erreicht sein muss, oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstands oder
  • das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder des Berufseinstiegjahres oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes in Verbindung mit
  • a) einer mindestens zweijährigen
    abgeschlossenen Berufsausbildung oder
    b) einem abgeschlossenen freiwilligen sozialen
    Jahr in einer Kindertageseinrichtung oder
    c) einem abgeschlossenen
    Bundesfreiwilligendienst in einer
    Kindertageseinrichtung.
    Zusätzlich sind bei ausländischen Bildungsnachweisen jeweils ausreichende deutsche
    Sprachkenntnisse nachzuweisen (mindestens B2).
    • Freude am Umgang mit Kindern
    • geistige und körperliche Beweglichkeit
    • Kreativität und Geschicklichkeit
    • Selbständigkeit und Eigeninitiative
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
    • gesundheitliche Eignung / Nachweis
    Masernschutz

Unsere Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung  sind alle nach AZAV zugelassen und können mit einem Bildungsgutschein gefördert werden (Agentur für Arbeit, Jobcenter, Rentenversicherungsträger)

Standort Termin Ansprechpartner
Neu-Ulm Frau Tanja Deister / T: 0731 98098 640/ M: schulungszentrum-ulm@lfa.org
Pforzheim Kurs 1:
04.07.2022 bis 28.06.2024
Inkl. Praktikum in Vollzeit (6 Std./Tag)
Kurs 2:
12.09.2022 bis 12.07.2024
Inkl. Praktikum in Vollzeit (6 Std./Tag)
Herr Jürgen Fleischer-Heuß/ T: 07231 42526810/ M: schulungszentrum-pf@lfa.org
Lörrach Herr Cornel Rümmele/ T: 07621 7064555/ M: schulungszentrum-loe@lfa.org
Freiburg Frau Alrun Klügl/ T: 0761 1373152561/ M: schulungszentrum-fr@lfa.org
Rheinfelden Herr Cornel Rümmele/ T: 07621 7064555
VS-Villingen Frau Manuela Metzger/ T: 0741 94258213/ M: schulungszentrum-vs@lfa.org