Projekt Beschreibung

Was wir teilen – Werte und religiöse Identität leben

Termin
23.11.2021

Uhrzeit
9:00 – 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl
max. 20

Für die Arbeit mit Kindern
von 0-6 Jahren

Referentin
Hedwig Scham

Kosten
119,- €

Seminarnummer
2021-25

Werte vermitteln sich unter anderem in der Begegnung mit Menschen; grundlegend für die Wertebildung in der Kita ist daher, dass sich pädagogische Fachkräfte der Werthaltungen der Kultur, in der sie leben, ihrer eigenen Wertvorstellungen, der Werte der Bildungseinrichtung sowie der Werthaltungen der Kinder und Familien bewusst sind.

Ein wichtiger Auftrag ist die proaktive Vermittlung einer lebensbejahenden Werthaltung, welche durch gezielte methodisch-didaktische Vorgehensweisen in der pädagogischen Arbeit umgesetzt wird. Auch im pädagogischen Team und im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit Eltern und Erziehungsberechtigten werden Wertvorstellungen und Werthaltungen direkt thematisiert.

Im Kindergarten lernen Kinder, die Meinung anderer zu tolerieren und anderen Menschen, Kulturen und Lebensweisen gegenüber offen zu sein. Kindern fällt das im Allgemeinen nicht schwer, denn sie sind neugierig und offen. Unterschiedliche weltanschauliche und religiöse Traditionen, die in einer Gruppe vertreten sind, können als Basis für ein respektvolles Miteinander genutzt werden.

  • Wie kann Wertebildung in der Kita gelingen?
  • Wie kann ich Werte methodisch-didaktisch vermitteln?
  • Welches gemeinsame Werteverständnis verleiht dem sozialen Miteinander innerhalb der Kita Orientierung?
  • Was sind Wertekonflikte und wie kann ich damit umgehen?
  • Wie kann ich der religiösen Identität jedes einzelnen Kindes Raum zu geben?
Anmeldung
AGB’s