Projekt Beschreibung

Augen auf! Kindeswohlgefährdung erkennen

Termin
29.06.2021

Uhrzeit
9-16:30 Uhr

Teilnehmerzahl
20

Für die Arbeit mit 
allen Altersgruppen

Referent
Simon Schneider

Kosten
119,- €

Seminarnummer
2021-17

Wenn es um rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geht, sind pädagogische Fachkräfte häufig verunsichert. Insbesondere, wenn es um den Schutz vor einer möglichen Kindeswohlgefährdung geht. Der § 8a SGB VIII regelt die Aufgaben der pädagogischen Fachkraft sowie die notwendigen Schritte, die unternommen werden müssen. Dabei kann oder muss gegebenenfalls auch eine Zusammenarbeit mit dem Jugendamt erfolgen. Welche Angebote es zur Begleitung und Unterstützung für Familien, Kinder und Jugendliche gibt, ist im § 27 SGB VIII ff. unter dem Titel „Hilfen zur Erziehung“ formuliert.

Im Seminar werden primär Kenntnisse im Bereich der rechtlichen Grundlagen im Sozialgesetzbuch VIII vermittelt.   Dabei spielen die gesetzlichen Möglichkeiten im Bereich der Unterstützung von Sorgeberechtigten eine große Rolle. Hierbei ist das Ziel, sich bei einer möglichen Kindeswohlgefährdung sicher bewegen zu können und eingespielte Abläufe zu erlernen. Weiteres Ziel ist es, die Arbeitsweise des Jugendamtes sowie deren Abläufe kennen und verstehen zu lernen, um eine gute und effektive Zusammenarbeit zu ermöglichen.

  • Welche gesetzlichen Grundlagen spielen eine Rolle, wenn ich mit Kindern und Jugendlichen arbeite?
  • Was muss ich tun, wenn ich eine Gefährdung von Kindern und Jugendlichen vermute?
  • Wie bearbeitet das Jugendamt Fälle einer möglichen Kindeswohlgefährdung?
  • Wie kann ich die Zusammenarbeit mit dem Jugendamt zielführend gestalteten?
Anmeldung
AGB’s