Menschen begleiten - Arbeit gestalten - Zukunft wagen
Mitreden – Mitgestalten – Mitbestimmen – Partizipation von Kindern und Jugendlichen2018-10-29T09:07:10+02:00

Project Description

Mitreden – Mitgestalten – Mitbestimmen – Partizipation von Kindern und Jugendlichen

Termin
09.04.2019

Uhrzeit
9:00 – 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl
max. 18

Für die Arbeit mit Kindern
von 0-14 Jahren

Referentin
Hedwig Scham

Kosten
105,- €

Seminarnummer
20190409-10

„Das kannst du noch nicht.“ Dieser Satz kommt Erwachsenen schnell mal über die Lippen. Doch Partizipation von Kindern und Jugendlichen sollte nicht nur ein Anliegen in Bildungsplänen und Kinderrechten sein. Sie bedeutet mehr als “nur” mitmachen – Partizipation heißt, dass Kinder und Jugendliche  an Themen und Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt werden. Grundlage ist die Schaffung von Beteiligungsstrukturen und gemeinsamen Entscheidungsprozessen, die dem Alter der Kinder und Jugendlichen entsprechen. Die Partizipation von Kindern und Jugendlichen in pädagogischen Einrichtungen bedeutet auch, die nonverbalen und verbalen Äußerungen zu verstehen und angemessen auf die Signale zu reagieren. Denn auch schon die Kleinsten können durch Mitreden, Mitgestalten und Mitbestimmen demokratische Erfahrungen machen und Fähigkeiten zur Teilhabe und Beteiligung erlernen. Die Haltung und das Selbstverständnis der pädagogischen Fachkraft spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Anhand von Beispielen aus der Praxis werden Voraussetzungen,  Ziele, die  Rolle der pädagogischen Fachkräfte sowie die Umsetzung im Alltag im Seminar beleuchtet.

  • Was bedeutet Partizipation von Kindern und Jugendlichen?
  • Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um Kinder und Jugendliche zu beteiligen?
  • Welche Rolle hat die Pädagogische Fachkraft?
  • Wie kann Partizipation im pädagogischen Alltag umgesetzt werden?
  • Wo sind Grenzen der Partizipation von Kindern und Jugendlichen?
Anmeldung
AGB’s