Projekt Beschreibung

Demokratie beginnt in der Kita

Termin
28.06.2022

Uhrzeit
9:00 – 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl
max. 20

Für die Arbeit mit Kindern
von 0-6 Jahren

Referentin
Hedwig Scham

Kosten
119,- €

Seminarnummer
2022-21

Demokratie ist nicht selbstverständlich. Demokratie muss erlernt und gelebt werden.
Die frühe Kindheit ist eine intensive Lern- und Entwicklungszeit, auch in Sachen Demokratielernen. Kinder brauchen hierbei die Erfahrungen von Anerkennung, Teilhabe und Mitbestimmung, konstruktiver Streitkultur und das Erleben eines interkulturellen und toleranten Miteinanders. Die pädagogische Herausforderung, Demokratie im Kitaalltag zu leben, ist umso größer, je jünger die Kinder sind. Kinder erwerben demokratische Handlungskompetenzen, indem sie (Be-)Achtung erfahren und ihrem Entwicklungsstand entsprechend an der Gestaltung des Alltags beteiligt werden.

Doch wie kann eine Beteiligung von Kindern im Kita-Alltag konkret aussehen? Immer häufiger werden auch pädagogische Fachkräfte mit antidemokratischen Einflüssen wie Verschwöhrungstheorien, Rechtsextremismus oder Anitsemitismus, zum Beispiel von Seiten der Eltern konfrontiert. Der Umgang damit kann eine Herausforderung darstellen.

Im Seminar erfahren Sie, wie Kinder Demokratie lernen und welche Methoden sich dafür eignen, dies im Kita-Alltag umzusetzen. Sie lernen konkrete Beteiligungsformen für Kinder sowie konkrete Handlungshilfen für den Umgang mit Konflikten sowie die Stärkung von Kooperation und Vertrauen.

  • Wie lernen Kinder Demokratie?
  • Wie kann ich mit Konflikten in der Kita umgehen?
  • Wie kann ich Kinder dabei unterstützen, sich in andere hineinzuversetzen und kooperativ zu handeln?
  • Wie unterstütze ich Kinder dabei, Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln?
  • Welche Beteiligungsformen eigenen sich für Kinder und welche Rahmendbedingugen sind dafür nötig?
  • Wie begegnen wir im Team antidemokratischen Einflüssen?
Anmeldung
AGB’s