Projekt Beschreibung

Ich kann das schon! – Autonomieentwicklung bei Kleinkindern begleiten

Termin
21.04.2020

Teilnehmerzahl
max. 20

Für die Arbeit mit Kindern
von 0-3 Jahren

Referentin
Hedwig Scham

Kosten
119,- €

Seminarnummer
2020-09

Sich auf den Boden schmeißen, schreien und schlagen – so kann der Trotz der „Kleinen“ in der Phase der Autonomieentwicklung schon einmal zum Ausdruck gebracht werden. Dies kann im pädagogischen Alltag sehr herausfordernd sein und trotzdem ist diese Phase ein elementarer Teil der zunehmenden Selbst-Entwicklung des Kindes. Die Erprobung des eigenen Willens geht einher mit den körperlichen Grenzen des Kindes aber auch mit den Regeln und Verboten aus seiner Umwelt. Kinder können in dieser Entwicklungsphase Widerstände aggressiv angehen, um den eigenen Willen zu erproben und Grenzen zu testen. Dabei ist die Autonomiephase für die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes ein wichtiger Entwicklungsabschnitt. Für Fachkräfte stellt sich die Frage, wie die Autonomiebestrebungen des Kindes achtsam und sensibel begleitet werden können, um die Entwicklungsfortschritte des Kindes zu unterstützen.

Ausgehend von einem professionellen Rollenverständnis werden im Seminar Voraussetzungen zur Autonomieerfahrung vorgestellt und praktische Umsetzungsmethoden reflektiert.

  • Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Autonomieerfahrungen im pädagogischen Alltag möglich werden können?
  • Wie kann diese Entwicklungsphase pädagogisch sensibel begleitet werden?
  • Welche Grenzen lassen sich identifizieren, wenn es darum geht, Kindern Autonomieerfahrungen zu eröffnen?
  • Was kann Krippenkindern aus entwicklungspsychologischer Sicht zugetraut werden?
  • Wie kann eine Struktur der Selbst- und Mitbestimmung konkret geschaffen werden?

 

Anmeldung
AGB’s